Willkommen > Kanzleiprofil

Kanzleiprofil


Die Europakanzlei Dr. Müller-Bromley ist spezialisiert auf den Bereich ´Recht in Portgal´ bzw. ´portugiesisches Recht´. Der Hauptsitz der Kanzlei liegt in Tecklenburg, zwischen Münster und Osnabrück. Eine enge Kooperation mit der Kanzlei Mendes Londral in Funchal (Madeira) und regelmäßige Aufenthalte auf den Inseln und dem Kontinent (alle vier Wochen) ermöglichen eine zuverlässige Betreuung vor Ort. Die Korrespondenzsprachen sind portugiesisch und deutsch.

Auf sämtliche Verträge, die mit der Kanzlei geschlossen werden, findet das deutsche Recht Anwendung. Das Honorar richtet sich nach dem deutschen Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) oder nach einer eigens geschlossenen Honorarvereinbarung.

Wir sind immer auf dem neuesten Stand!

Frau Dr. Müller-Bromley ist Autorin der Länderberichte im deutschen BGB Kommentar:

  • Länderbericht Portugal, in: NOMOS-Kommentar BGB, Sachenrecht, Band 3, 4. Auflage, Baden-Baden 2016


  • Länderbericht Portugal, in: NOMOS-Kommentar BGB, Familienrecht, Band 4, 3. Auflage, Baden-Baden 2014


  • Länderbericht Portugal, in: NOMOS-Kommentar BGB, Erbrecht, Band 5, 4. Auflage, Baden-Baden 2014



  • Die Kanzlei arbeitet unabhängig, d.h. sie ist nicht durch Verträge oder andere Anbindungen an Unternehmen und deren jeweilige Interessen gebunden. Unser Ziel ist allein die Interessenwahrung der Mandanten.

    Die Kanzlei spricht als bilinguale “Europakanzlei” sowohl portugiesische Staatsbürger an, die Probleme mit der Umsetzung des portugiesischen Rechts in Deutschland haben, als auch Staatsangehörige deutschsprachiger Länder an, deren rechtliche Probleme aus der Anwendung des portugiesischen Rechts oder der Anwendung des deutschen Rechts in Portugal entstehen.

    Wir versuchen, durch die konsequente Anwendung des Rechts rechtliche und bürokratische Hürden nachhaltig zu überwinden. Dabei helfen fundierte Kenntnisse beider Rechtssysteme - denn nur derjenige, der beide Rechtssysteme sehr gut kennt, kann erkennen, warum sich Sachverhalte verhaken, eine entsprechende, umsetzbare Lösung finden und diese auch erläutern und umsetzen.

    Die Kenntnis der portugiesischen Mentalität und die Leidenschaft für das Land ermöglichen einen respekt- und gleichzeitig humorvollen Umgang mit den Sachbearbeitern in den Behörden, den Kollegen und Notaren, auf Augenhöhe, ein gegenseitiges Verstehen und eine zügige und für alle Beteiligten zufriedenstellende und nachhaltige Lösungsfindung.

    Es bestehen gute und enge Kontakte zu Behörden im ganzen Land und auf den Inseln, zu portugiesischen Korrespondenzanwälten, Solicitadores, Maklern und Notaren in Portugal, zu den Botschaften und den Konsulaten beider Länder und zur Deutsch-Portugiesischen Auslandshandelskammer. Frau Dr. MüllerBromley ist zudem geschäftsführende Direktorin des Institut für Deutsch-Portugiesische Rechtsbeziehungen.

    Die über Jahre gewachsenen Kontakte - landesweit und in den autonomen Regionen Madeira, Porto Santo und den Azoren - sind verlässlich und ermöglichen einer zügige, kostengünstige und unkomplizierte Lösung teilweise äußerst verstrickter Sachverhalte.